Business-Trip Oktober 2016

Sehr erfreulich: Wir können auf einen erfolgreichen Business-Trip zurückblicken!

Wir haben endlich ein Firmenauto kaufen können. Nach einem ganzen Tag umherfahren, anstehen, Papiere abgeben, warten etc., sind nun alle notwendigen Dokumente und Bewilligungen gemacht. Dies wird uns künftig vieles erleichtern.

Auch innerhalb des Ateliers sind einige Dinge vorwärts gegangen: Wir haben nun einen Ofen! Auch das nötige Holz wurde gekauft, ein Teil bereits gespaltet und steht bereit. Dadurch ist das Arbeiten im Atelier bei den doch schon recht kühlen Temperaturen um einiges angenehmer. Dank Mahela und Chris konnten zudem einige zusätzliche Maschinen in Betrieb genommen werden, resp. technische Probleme genauer lokalisiert werden. Dafür werden wir in unserer Abwesenheit einen Mechaniker beauftragen.

Wir haben das Atelier weiter strukturiert und einige Arbeitsstationen bereits für unseren nächsten Besuch vorbereitet.

Unsere Näherin Christina hat in diesen Tagen zudem weitere Nähinstruktionen und Hilfestellungen bekommen. Es ist erfreulich, dass sie trotz organisatorisch herausfordernder Umstände immer treu am nähen und lernen ist. Erste Resultate ihrer Arbeit werden bereits an unseren Infoanlässen in Luzern (21. Okt.) und Schaffhausen (22. Okt.) verfügbar sein.

Mit der künftigen Atelierleiterin konnten wir bereits viele Abläufe und Aufgaben besprechen, sodass wir nun nur noch den offiziellen Arbeitsbeginn abwarten müssen.

Neben den vielen Aufgaben konnten wir aber auch die Gemeinschaft mit unserem bulgarischen Team geniessen, haben feine bulgarische Menüs gegessen und einiges an bulgarischen Wörter und kulturellen Umgangsformen dazu gelernt.

 

Comments: 0 (Discussion closed)
    There are no comments yet.