Warum moja kala?

moja kala bedeutet auf Bulgarisch: Meine Kala

 

Die Kala-Blume steht für Schönheit und Würde. Früher wurde sie oft für Beerdigungen verwendet, heute gilt sie immer mehr als Hochzeitsblume. Diesen Wandel von einer „Trauerblume“ zu einer „Blume der Freude und Würde“ wünschen wir uns für die Frauen, die mit uns zusammen arbeiten und die Frauen, welche unsere Wäsche tragen. Die Farbe Weiss steht für Reinheit.

 

Es ist kein Geheimnis, dass Frauen weltweit am Meisten unter Ausbeutung leiden und die Gleichberechtigung zwischen Männer und Frauen noch nicht erreicht ist. „Die Internationale Arbeitsorganisation ILO schätzt (2012), dass weltweit 21 Millionen Menschen Opfer von Menschenhandel und Zwangsarbeit werden. 55 bis 60% aller von Menschenhandel Betroffenen sind laut dem neuesten UNO-Bericht (UNODC 2012) erwachsene Frauen. Wenn auch junge Frauen unter 18 und Mädchen dazugerechnet werden, dann sind 75% der Opfer weiblich.“ [1]

 

Frauenrechte – Haben wir doch auch in Europa erreicht? Doch leider stellen wir noch heute fest, dass zum Beispiel in Deutschland der Unterschied vom Bruttoeinkommen zwischen Männer und Frauen bei 22% ist. 14.5% der Frauen in Deutschland wurden bereits einmal im Leben Opfer von einem sexuellen Übergriff.[2]

 

Wir könnten hier noch weitere Fakten aufführen wie hoch der Frauenanteil bei Aids-Kranken ist oder bei Personen, welche am Arbeitsplatz diskriminiert werden. Ebenfalls könnten wir die Problematik der Beschneidung, Ausbeutung als Arbeitskraft oder die fehlende Schulbildung ansprechen. Wir möchten hier jedoch nicht mit Zahlen ablenken, sondern unser Geschäft ganz bewusst darauf ausrichten, dass wir in Bulgarien einen Unterschied machen, indem wir jungen Frauen eine Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeit geben können. Wir glauben, dass sich eine Arbeitsstelle für eine Frau langfristig auf ihr ganzes Umfeld positiv auswirkt.

Deshalb: „raise woman’s dignity“– Erhebe die Würde der Frau!

 

Die wirtschaftliche Lage in Bulgarien ist momentan sehr schwierig. Für viele Bulgaren ist es praktisch unmöglich, eine Arbeitsstelle zu finden, mit der sie ihre Familie ernähren können. In intakten Familien arbeiten deshalb oft beide Elternteile. Selbst Personen, die erfolgreich ein Studium abgeschlossen haben, finden nur schwer Arbeit. Persönliche Vorlieben oder individuelle berufliche Entwicklungswünsche haben folglich wenig Priorität bei der Jobsuche. Die Bedürfnisse sind existentieller: Bezahlung und idealerweise längerfristige Anstellung. Wobei hier angemerkt werden muss, dass es in Bulgarien üblich ist, immer wieder eine neue Arbeitsstelle zu suchen, weil Firmen schliessen, Entlassungen vornehmen oder weil die Arbeit saisonal begrenzt ist.

 

In einer solch schwierigen wirtschaftlichen Lage werden viele Menschen ausgenutzt. Viele Frauen mit tieferem oder mittlerem Ausbildungsniveau arbeiten saisonal (z.B. im Tourismus-Sektor) oder in Fabriken. Gerade auch in Kleiderproduktionen müssen die angestellten Frauen oft sehr lange arbeiten und nicht selten auch am Wochenende. Arbeitsplätze können kurzfristig aufgelöst werden. Der Mindeststundenlohn lag im 2014 bei 1.06 EUR, der tiefste in Europa.[3]Dies ergibt einen Monatslohn von rund 200.00 EUR, was nie zum Leben reicht.

 

Wir wünschen uns, dass Frauen ihren Wert und ihre Würde erkennen und danach leben. Wir wollen die Perlen in den Frauen suchen, ihre Begabungen fördern und ihre Träume wahr werden lassen. Wir möchten jungen Frauen in Bulgarien langfristig eine Perspektive geben, weil wir daran glauben, dass dies möglich ist. Wir wünschen uns, dass Frauen unabhängig von ihrer persönlichen Geschichte oder ihres kulturellen Hintergrunds in unserer Firma einen Ort finden, wo sie aufblühen dürfen. Im Besonderen auch Frauen, welche Gewalt und sexuellen Missbrauch in der Prostitution erlebt haben, wollen wir langfristig durch unsere Arbeit ein Stück ihrer Würde zurückgeben können. Wenn sie schöne Unterwäsche herstellen und auch selber tragen können, sollen sie sich dadurch rein und würdevoll fühlen und erkennen, dass sie genau so wertvoll sind wie alle anderen Frauen auf dieser Welt.

 

Mode und Popkultur sind sehr eng verknüpft. Frauen jeden Alters müssen sich mit gesellschaftlichen Idealen auseinandersetzen. Besonders jungen Frauen wird vermittelt, dass sie sexy sein müssen, um attraktiv zu sein. Der Wert einer Frau wird folglich immer an einem Gegenüber gemessen. Wir wollen mit unserer Unterwäsche dazu beitragen, dass Frauen jeden Alters sich schön und weiblich fühlen können und dass Frauen in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt werden.

 

[1]http://www.fiz-info.ch/de/Themen/Frauenhandel

[2](WuDunn)

[3]http://de.statista.com/statistik/daten/studie/37401/umfrage/gesetzliche-mindestloehne-in-der-eu/